Nachrichten

Menschen in rechtlicher Betreuung: Macht Gelegenheit Diebe?

Bei der rechtlichen Betreuung soll das Selbstbestimmungsrecht des Betreuten gewahrt bleiben, soweit dies möglich und seinem Wohl zuträglich ist, so will es der Gesetzgeber. Doch gemäss einem Report von Frontal 21 am 26.11.2019 häufen sich die Fälle, in denen in Deutschland die gesetzlichen Vertreter nicht oder nur unzureichend im Sinne der Betroffenen handeln und sogar unbemerkt straffällig werden. Schuld daran ist offenbar auch eine lückenhafte Kontrolle der Betreuer durch die Gerichte. Ist in der Schweiz eine ähnliche Entwicklung zu befürchten?

Strategien zum Schutz vor Selbstgefährdung

Berufsbeiständinnen und Berufsbeiständen müssen sich aktiv und selbstbewusst um ihre eigene Gesundheit am Arbeitsplatz kümmern, denn der emotionale und zeitliche Druck nimmt ihnen niemand ab. Sie müssen die eigenen Bedürfnisse und Grenzen kennen, die Frühwarnsymtome erst nehmen und sich Grenzen eingestehen. Das alles bedeutet, auch NEIN sagen zu können und unbequem zu sein. Ansonsten ist der Weg von der berufsbedingten Selbgefährdung hin völligen Selbstausbeutung mit Burnout sehr kurz.

Termine

VBBRB Mitgliedertreffen (inkl. GV) am 22.04.2020 abgesagt

Die Mitgliederversammlung ist aufgrund der Corona-Pandemie abgesandt. Der Vorstand überlegt sich Alternativen.